WAS BLEIBT NACH CORONA?

Was nehme ich aus den letzten Wochen für mich mit? Was soll bleiben? Was möchte ich weitergeben? Diese Fragen habe ich mir in den letzten Tagen mal gestellt und teilweise waren diese Fragen auch Bestandteil einer Reflektion im Hauskreis. Lass mich dich in meine Reflexion und Gedanken mit hinein nehmen und vielleicht hilft es auch dir dich zu reflektieren und neu zu fokussieren.

Was habe ich in den letzten Wochen gelernt?

  1. Die Basics im Glaubensleben nochmal erneuert
  2. Eine tiefe intensivere Zeit mit Gott verbringen in meinem Lieblingssessel, vorher hab ich diese Zeit nie so schätzen gelernt, aber dass war mir in den letzten Wochen besonders wichtig
  3. Mein Gebetsleben ist durch ein Buch in eine tiefere Ebene gegangen ( Link findest du unten)
  4. Kontakt halten via Facetime, Videocalls mit Skype und besonders Whats app nutzen, diese Tools habe ich in den letzten Wochen so häufig genutzt, viel mehr als vorher, so gab es die „Familienzeit“ meist über Facetime, gerade wenn die Familie wie meine in Deutschland verteilt wohnt. Auch der Hauskreis war auch über Videocall- eine neue Erfahrung
  5. Eine Sache ist mir gestern erst richtig aufgefallen, als ich endlich mal mein Kopfschmerz/Migräne Tagebuch aktualisiert habe , da Kopfschmerzen seit Jahren zu meinem Leben irgendwie dazu gehören. Durch Corona gab es weniger Termine und Stressfaktoren, was sich positiv ausgewirkt hat- denn in der ganzen Zeit ging es mir gut und ich hatte wenig Probleme damit
  6. Auch wenn der wöchentliche Sport ausgefallen ist, mehrmals die Woche zu walken tut auch gut und man kann das mit einem Gebetsspaziergang verbinden
  7. Ja man kann in einer gewissen Zeitspanne mit Maske arbeiten und es ertragen, aber es muss bitte nicht dauerhaft so bleiben
  8. Schreiben im Notizbuch und auf dem Laptop, tut meiner Seele gut
  9. Die aktuelle Situation hinzunehmen wie sie ist und die Umstände beeinflussen einen, aber es hat einen Vorteil in dieser Zeit mit viel Natur umgeben zu sein. Gott sei Dank war die meiste Zeit das Wetter so gut, dass man nach draußen gehen konnte
  10. Kommunikation mit Maske geht, man kann aber das Lächeln und wichtige Gesichtsmuskeln schwerer erkennen. Dieser Punkt hat sicher zu vielen Missverständnissen in den letzten Wochen geführt.
  11. Neue Wege finden kreativ zu sein, neue Ideen entwickeln
  12. Wie fast alle Gemeinden, haben auch wir die Chance genutzt, Online-Gottesdienste zu teilen. Was ist das für ein Potential? So können noch viel mehr Personen teilnehmen und besonders kirchenferne sind eher bereit, sich einen Gottesdienst online anzuschauen, als hinzugehen.

Was soll bleiben?

  • Die Zeit mit Gott im Sessel soll weiter fester Bestandteil bleiben
  • Videocalls wieder mehr für Qualiltytime und sie als Alternative nutzen, wenn man sich aus irgendeinem Grund nicht persönlich treffen kann. Vorher hatte ich das nie so auf dem Schirm
  • Regelmäßiger Walken und Gebetsspaziergänge
  • Schreiben noch mehr als Balsam für die Seele nutzen
  • Online Angebote von Konferenzen und Events noch mehr nutzen, besonders wenn man zeitlich, örtlich oder durch Familie und Kinder gebunden ist
  • Schreiben im Notizbuch
  • Basics im Glaubensleben immer wieder erneuern
  • Beziehung zu Gott immer wieder erneuern und vertiefen
  • wieder regelmäßiger Bücher lesen
  • Terminplanung- weniger ist mehr

Was möchte ich weitergeben?

Die Fragen kannst für dich zum Reflektieren:

Was hast du in den letzten Wochen gelernt?

Was soll bleiben? Was möchtest du weitergeben?

Als zweites möchte ich dir ein Buch empfehlen, was ich in letzter Zeit gelesen habe.

Es heißt krea.tief beten und wurde von Nellli Bangert und Mira Apfel geschrieben. Die beiden haben ein tolles, ehrliches und kreatives Buch zum Thema Gebet geschrieben mit viel Raum zum Kritzeln und Schreiben. Ich kann es dir nur empfehlen zu lesen. Da ich es so gut finde, habe ich es schon öfters Freundinnen empfohlen und in den letzten Wochen auch schon mehrmals verschenkt .

Ein Kommentar zu “WAS BLEIBT NACH CORONA?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s